Kategorie: Rezensionen

Lindsey Lee Johnson: „Der gefährlichste Ort der Welt“

Auf den ersten Blick scheint die Kleinstadt Mill Valley der Inbegriff des California Dream zu sein: Eingebettet in eine malerische Kulisse leben hier die Reichen und Schönen. Die Familien sind wohlhabend, leben in prächtigen Häusern mit großen Grundstücken, die Teens sind gutaussehend, geben sorglos Mamas und Papas Geld aus und können ziemlich sicher auf einen Platz an einem angesehenen College hoffen – wenn die Leistungen nicht ausreichen, richten es Geld oder Vitamin B. Hinter dieser Fassade offenbart sich den Lesern von Lindsey Lee Johnsons Debütroman „Der gefährlichste Ort der Welt“ jedoch ein Alltag voller kleiner und großer Abgründe. Partys,...

Read More

Peter S. Beagle: „In Calabria“

Auf einer kleinen Farm am Rande eines kalabrischen Dorfes lebt Claudio Bianchi ein ruhiges, abgeschiedenes, ja, fast schon isoliertes Leben. Technik und Moderne haben in sein bescheidenes Heim nie Einzug gehalten und seine Freizeit verbringt Claudio mit dem Schreiben von Gedichten, die er niemandem zeigt. Bewusst suchte er einst die Einsamkeit auf dem süditalienischen Hügel, auf dem die Farm errichtet wurde. Gesellschaft leisten ihm seine drei Katzen, drei Kühe und der alte Ziegenbock Cherubino. Die Dorfbewohner und ihr Leben interessieren Claudio indes ebenso wenig wie er sie und der Kontakt beschränkt sich auf weniger als eine Hand voll Leute....

Read More

Zidrou & Arno Monin: „Die Adoption Band 1: Qinaya“

Beinahe wäre mir Zidrous und Arno Monins „Die Adoption“ entgangen. Zwar gewann die Graphic Novel in der Programmvorschau des Splitter Verlags schnell meine Aufmerksamkeit und Neugier, aber irgendwie landete der Titel dann doch nicht auf meiner Wunschliste (warum, weiß ich selber nicht). Zum Glück teilen Lars und ich die Liebe zu Graphic Novels: Für ihn war „Die Adoption“ ein Must-Have und so zog es kurz nach Erscheinen bei uns ein. Während und nachdem Lars die Geschichte um die kleine Qinaya und ihren Großvater Gabriel las, sagte er mir immer wieder, dass ich „Die Adoption“ unbedingt und sofort lesen müsse....

Read More

Richard Marazano & Xu Yao: „Yin und der Drache. Band 1: Himmlische Kreaturen“

In einem Vorort von Shanghai lebt der alte Fischer Li zusammen mit seiner kleinen Enkelin Yin. Das Leben der beiden ist schlicht, der Großvater ist vom Verlust seines Sohnes gezeichnet, Enkelin Yin muss täglich beim Fischhandel anpacken, damit beide über die Runden kommen, und wird regelmäßig von den Straßenjungs bestohlen. Doch trotz all dessen hat das Mädchen ihre Lebensfreude, ihren Optimismus und den Glauben an das Gute in der Welt nicht verloren. Als sich eines Nachts ein goldener Drache in Lis Fischernetz verfängt und dessen Fischerboot beinahe zum Kentern gebracht hätte, beharrt die gutgläubige Yin daher trotz der Ängste...

Read More

Jiro Taniguchi & Baku Yumemakura: „Gipfel der Götter Bd. 1“

In einem Secondhandladen in Kathmandu entdeckt der Fotograf Fukamachi Makoto eine alte Kamera, die ihm allzu bekannt erscheint: Genau mit diesem Modell – einer Kodak Vest Pocket Autographic Special – begab sich einst der legendäre George Mallory auf den Mount Everest. Seine Kamera wurde jedoch nie gefunden. Fukamachi ist überzeugt, dass das vor ihm stehende Gerät nicht einfach nur zufällig ein weiteres Exemplar des gleichen Modells ist, sondern dass genau diese Kamera einst George Mallory gehörte. Kurzerhand kauft er sie und beginnt, Nachforschungen anzustellen. Diese wecken jedoch die Aufmerksamkeit zwielichtiger Personen und plötzlich sieht sich Fukamachi dem Bergsteiger Habu...

Read More

Logo Phantásienreisen

Blog via E-Mail abonnieren

Gezwitscher

Follow

Bleibt immer auf dem aktuellen Stand.

Werde ein Follower: