Autor: Kathrin

Abschied auf Zeit

Liebe Blogleserinnen und -leser, das Leben spielt nicht immer nach Plan und manchmal zieht es dir den Boden unter den Füßen weg. So wie jetzt. Daher fehlt mir aktuell die Kraft, mich dem Blog und allem, was dazu gehört, zu widmen. Ich werde nicht verschwinden, aber vorübergehend wird es hier und auf den anderen Kanälen ruhig bleiben. Bitte seht es mir nach, dass auch eure Kommentare noch eine Weile unbeantwortet bleiben. Es wird alles nachgeholt, sobald ich wieder so etwas wie Halt gefunden habe. Bis dahin vielen Dank für euer Verständnis und eure Geduld!...

Read More

[Die Sonntagsleserin] März 2018

Im Rahmen der 2014 von Bücherphilosophin Katarina ins Leben gerufenen Beitragsreihe “Die Sonntagsleserin” teile ich jeden ersten Sonntag im Monat eine Auswahl an Artikeln und Seiten, die mir im Vormonat besonders gefielen und die von euch entdeckt werden sollten. Science Fiction von Frauen Nahezu wöchentlich erscheint bei Binge Reading & More ein neuer Beitrag der Reihe #WomeninSciFi und ich freue mich jedes Mal aufs Neue, all die tollen Science Fiction-Werke von Frauen zu entdecken. Vorgestellt wurden im März die Klassiker „Frankenstein“ und „The Children of Men“ sowie das jüngst verfilmte „A Wrinkle in Time“. Außerdem sprach Constanze von Zeichen und Zeiten...

Read More

#AtwoodsTales – Wir lasen „The Handmaid’s Tale“/ „Der Report der Magd“

Zum 1. März begannen Steffi, Anette, Alice und ich die gemeinsame Lektüre von Margaret Atwoods „The Handmaid’s Tale“ / „Der Report der Magd“. In den seitdem vergangenen drei Wochen hat jede von uns den Roman beendet, was an Atwoods bildgewaltigem Schreibstil, ihrem Gespür für menschliche Emotionen und an dem geschilderten Gesellschaftssystem liegt, das einerseits erschreckend ist, andererseits aber wenig überraschend bzw. ausgesprochen realistisch ist angesichts wiederkehrender Strömungen, die die weibliche Sexualität und Selbstbestimmung einschränken bzw. von Männer kontrollieren lassen wollen. Bereits auf der ersten Seite entfaltet Atwood eine Szene, die so viel Vertrautes birgt und gleichzeitig bewusst macht, dass...

Read More

Adieu LBM! Warum die Buchmesse mich nicht mehr glücklich macht.

Überall ploppen sie nun wieder auf, die begeisterten Rückblicke auf die Leipziger Buchmesse. Doch dieses Mal nicht bei mir. Zwar war auch ich wieder vor Ort, allerdings fielen diese zwei Tage für mich nicht annähernd so erinnerungswürdig aus wie in vergangenen Jahren. Damit meine ich nicht, dass die Messe grundsätzlich schlecht gewesen wäre: Sehr genossen habe ich das Wiedersehen mit Steffi und Sindy; ich habe mich gefreut, Sabine nun auch offline kennengelernt zu haben und ich stöberte wie immer gern auf der Manga Comic Con. Doch abseits dessen empfand ich die Messe nicht erfüllend. Das hatte nicht den einen...

Read More

Jiro Taniguchi: „Der Kartograph“

Anfang des 19. Jahrhunderts erstellte der frühere Kaufmann Inō Tadataka die erste vollständige Karte Japans. Das Besondere daran: Die Entfernungen maß er fast ausschließlich anhand seiner Schritte, deren einheitliche Länge er sich jahrelang antrainierte, und seine Karten weisen eine Genauigkeit von bis zu einem Tausendstel Grad auf. Inō Tadataka Vermessung und Erkundung zu Fuß nahm Jiro Taniguchi als Basis, um Edo (das heutige Tokio) zu porträtieren. Dabei ging es Taniguchi weniger darum, einen historischen Abriss zu kreieren, als vielmehr darum „Edo aus der Sicht eines Spazierenden darzustellen“. Genau das sollte man auch im Hinterkopf behalten, wenn man sich der...

Read More

Logo Phantásienreisen

Blog via E-Mail abonnieren

Gezwitscher

Follow

Bleibt immer auf dem aktuellen Stand.

Werde ein Follower: