logo-sonntagsleserin

Bloggerkollegin Katarina hatte zum Jahresbeginn die neue Rubrik „Die Sonntagsleserin“ eingeführt und damit eine regelrecht virale Idee gehabt 😀 :  Auf ihrem Blog „Bücherphilosophin“ teilt sie jeden Sonntag in der Blogosphäre gefundene Beiträge, die sie im Verlauf der Woche besonders gern gelesen hat – die Idee fand so viele begeisterte Leser, dass Katarina jeden dazu einlädt, sich an der Rubrik zu beteiligen. Wenn ihr im Verlauf der Woche also auf empfehlenswerte Artikel gestoßen seid, könnt auch ihr Sonntagsleser(in) werden. Wie genau das funktioniert, erfahrt ihr hier.

Rezensionen

Mara von Buzzaldrins Bücher hat Robert Williams‘ zweiten Roman „Wo der Himmel aufhört“ gelesen – ein Buch, das nicht nur ein wunderbar gestaltetes Cover vorzuweisen hat, sondern auch „einen Sog [entwickelt], dem [Mara sich] nicht entziehen konnte“.

Bücherphilosophin Katarina hat in dieser Woche Rezensionen zu gleich zwei interessanten Büchern veröffentlicht: Da ist zum einen Jodi Picoults 18. Roman „Zerbrechlich“, der mich daran erinnerte, dass ich schon viel zu lange kein Picoult-Buch mehr gelesen habe; zum anderen gibt es eine Besprechung zu Fabio Gedas „Der Sommer am Ende des Jahrhunderts“, die dazu einlädt, Protagonist Zeno und seinen Großvater Simone näher kennenzulernen.

Isa von „Die LeseEntdecker“ präsentiert ihren Lesern das Pop-Up-Buch „ANIMALIA – Eine Reise zu den Tieren unserer Erde“ von Arnaud Roi und Helène Rajcak, mit dem man „viele magische Momente […] erleben kann“ und das in mir sofort den Kaufwunsch geweckt hat.

Auf Jargs Blog gibt es in dieser Woche eine Besprechung des Bilderbuchs „Das ist nicht mein Hut“ (Jon Klassen). Wer ein Faible für schwarzen Humor hat, für den ist das Kinderbuch genau das Richtige.

Ein Amoklauf an einer Schule, genau darum geht es in „Es wird keine Helden geben“, das die Autorin Anna Seidl mit gerade einmal 18 Jahren veröffentlicht hat. Petra von Seitenweise hat sich der Geschichte gewidmet und war „sehr beeindruckt […], wie die Autorin mit diesem brisanten Thema umgeht und wie sie ihre Worte gewählt hat“.

Lesenswerte Artikel rund um die Welt der Bücher

Neben der bereits genannten Rezension findet ihr bei Buzzaldrins Bücher aktuell auch ein sehr interessantes Interview mit der Literaturkritikerin Sigrid Löffler, welches für reichlich Diskussionsstoff sorgt – nicht zuletzt aufgrund Sigrid Löfflers Gleichsetzung von Amazon-Rezensenten mit Literaturbloggern.

Bei der Bücherphilosophin gibt es nicht nur wunderbare Leseberichte zu entdecken: Katarina hat auch eine sehr lesenswerte Kurzgeschichte zum Thema Freundschaft geschrieben.

Kerstin von „Ein zweiter Blick“ hat sich in dieser Woche mit Bookcrossing beschäftigt und ihre ersten Bücher in die Freiheit entlassen.

Literarische Schurken waren das Thema bei literallywriting. Sarah hat ihre Top 10 zusammengestellt und mit Bösewicht Nummer 7 bei mir die Erinnerung an packende Lesestunden geweckt. 🙂

Weitere Sonntagsleser: