Kilifü 2013Seit vergangener Woche ist der diesjährige Kilifü erhältlich. „Kiliwas?“, werden einige jetzt sicher fragen.

Kilifü steht für Kinderliteraturführer – ein Almanach der aktuellen Kinderliteratur, der sich vor allem an Eltern, Erzieher und Lehrer richtet, aber natürlich auch an alle anderen, die entweder in irgendeiner Form mit Kindern und Jugendlichen zu tun haben oder sich für Kinder- und Jugendliteratur interessieren.

Erstmals erschien der Kilifü 2012 auf Initiative der Kinderbuchhandlung schmitz Junior und des Buchlogistikers KNV. In diesem Monat wurde nun die zweite Auflage veröffentlicht, die über 300 Kinder- und Jugendbuchempfehlungen enthält. Auf fast 200 Seiten werden verschiedene, im Laufe des Jahres erschienene Bücher kurz präsentiert – nicht wie üblich mit Klappentexten, sondern mit eigens formulierten Vorstellungen der Buchhändler von schmitz.Die Buchhandlung und schmitz Junior. Daneben gewährt der handliche Almanach Einblicke hinter die Kulissen der Literatur, beispielsweise in Form eines Interviews mit Autor Kai Lüftner oder durch Gastbeiträge zum Leipziger Lesekompass und Puzzlebüchern.

Was den Kilifü vor allem auszeichnet, ist seine Vielfalt: Von Bilder- und Vorlesebüchern bis hin zu Jugendliteratur; von Humor über Fantasy bis zu ernsten Themen und Sachbüchern; Veröffentlichungen der großen und kleinen Verlage; gedruckte Bücher ebenso wie Hörbücher und Hörspiele – es findet sich wirklich für jeden Geschmack und Anlass etwas.

Beim ersten Durchblättern habe ich bereits einige Kinderbuchschätze gefunden, die schon in meinem Regal stehen (bspw. John Boynes „Die unglaublichen Abenteuer des Barnaby Brocket“ oder Raquel J. Palacios „Wunder“). Von anderen hingegen habe ich noch nie etwas gehört und bin nun umso neugieriger auf diese – bei mir hat der Kilifü folglich bereits nach wenigen Minuten seinen Zweck erfüllt 😉

Der diesjährige Kilifü ist in 15 Versionen erhältlich, die sich natürlich nicht inhaltlich, sondern lediglich äußerlich unterscheiden: Neben einer allgemeinen Edition gibt es 14 weitere, die extra für 14 verschiedene Buchhandlungen Deutschlands produziert wurden. Auch unsere Erfurter Buchhandlung Peterknecht hat sich beteiligt. Seit vergangener Woche könnt ihr dort euer Exemplar von Peterknechts Kilifü kostenlos mitnehmen! Zudem finden sich seit dieser Woche auch Exemplare in den Erfurter Bibliotheken.

Wer nicht aus Erfurt stammt, hat generell zwei Möglichkeiten, an ein Exemplar des Kilifü 2013/ 2014 zu kommen:

  • per Bestellung zum Preis von 7,90 € zzgl. 2 € Versandkosten innerhalb Deutschlands bzw. 4 € Versandkosten außerhalb Deutschlands (nähere Informationen zum Bestellen findet ihr auf der Kilifü-Website)
  • per Abholung in einer der sich beteiligenden Buchhandlungen (welche das sind, erfahrt ihr hier)

Und dann gibt es aktuell noch eine dritte Möglichkeit: Ihr gewinnt (mit etwas Glück natürlich) ein Exemplar hier auf meinem Blog, denn ich verlose zwei Exemplare der Peterknecht-Edition des Kilifü. Was ihr dafür tun müsst? Hinterlasst mir einfach unter diesem Beitrag einen Kommentar mit eurem Namen, eurer E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht und dient nur zur Kontaktaufnahme im Gewinnfall) und ein, zwei Sätzen, warum gerade ihr den Kilifü möchtet/ braucht. Teilnahmeschluss ist der 6. Dezember 2013. Eure Daten werden natürlich nur zum Zweck des Gewinnspiels verwendet und die Postadressen der beiden Gewinner gelöscht, sobald diese ihren Kilifü erhalten haben.