Eigentlich habe ich für meinen Kindle ja bereits eine tadellose, robuste Lederhülle, die mir bislang auch die besten denkbaren Dienste erwiesen hat. Innerhalb des letzten Jahres habe ich dennoch hin und wieder nach Hüllen gesucht, weil ich gerne etwas farbliche Abwechslung hätte. Da ich jedoch noch den klassischen Kindle Keyboard aus dem Jahre 2011 habe, ist die Auswahl nicht allzu groß. Durch Zufall stieß mein Liebster aber heute – dank der wohl besten Werbeplattform der Welt, „Facebook“ – auf wunderbare Kindle-Hüllen der Firma „germanmade“:

Kindle Case Germanmade

Kindle Keyboard Case von germanmade (per Klick auf’s Bild kommt ihr direkt zur Produktseite)

Die Optik eines „richtigen“ Buches ist für eine E-Reader-Hülle zwar sehr naheliegend, aber dennoch habe ich bisher solche Cases nie gesehen – weshalb diese hier natürlich auf Anhieb mein Herz gewonnen hat. Bedenkt man, dass die Hüllen aus Holz gefertigt werden und in Handarbeit hier in Deutschland entstehen, sind diese Modelle aus ökologischer sowie ökonomischer Perspektive einfach empfehlenswert.

Ihr habt euch ebenfalls in die Hüllen  verliebt, aber keinen Kindle Keyboard? Macht nichts: Es gibt auch Cases für andere Kindle-Geräte sowie für iPad. Auf der germanmade-Homepage sowie auf der Facebook-Seite könnt ihr auch audiovisuelle Einblicke in den Herstellungsprozess der Hüllen bekommen.

So, und ich werde nun wohl mal einen Blick auf meinen Kontostand wagen und eventuell bald Besitzerin einer neuen Kindle-Hülle sein. 😉