In den letzten Tagen ist es doch recht ruhig auf meinem Blog zugegangen. Denkt aber nicht, ich hätte keine Lust zum Bloggen oder keine Themen – beides ist ausreichend da. Allein an Zeit mangelt es mir momentan: Für Rezensionen fehlen mir lange, ruhige Abende oder Wochenenden. Doch ganz unbelebt wollte ich meinen Blog nicht lassen, daher habe ich mich während der letzten Woche zumindest abends für ein paar Minütchen hingesetzt und im Hintergrund an Layout-Sachen gewerkelt. Es sind nur Kleinigkeiten, doch auch diese (nicht auf Anhieb erkennbaren) Veränderungen haben mehr Zeit beansprucht, als ich gedacht hätte.

Schon seit Längerem wollte ich meine Sidebar ein wenig umsortieren und aufräumen – zu lang war sie mir geworden und irgendwie auch zu chaotisch. Also setzte ich mich vor meinen Laptop und schob die einzelnen Widgets mal hier hin, mal dort hin, fügte dort etwas ein, löschte da etwas, machte manches wieder rückgängig, nur um es dann auf andere Art zu probieren. Nun ist jedoch alles an dem Platz, wo es sein soll: Die Suchleiste ist ab sofort ganz oben zu finden – was eigentlich auch logischer ist -; die Anzeige der letzten Artikel habe ich von sieben auf fünf reduziert und direkt darüber findet ihr meine geplanten Rezensionen. Letzteres soll zum einen euch Vorfreude auf neue Leseeindrücke machen und zum anderen mir als zusätzliche Motivation dienen, diese Rezensionen auch wirklich bald zu schreiben. Normalerweise klappt das mit dem Rezensieren bei mir ja recht gut, doch in einer zeitknappen Phase schiebe ich das Schreiben dann doch gelegentlich hinaus. Zuletzt führte das dazu, dass ich nie eine Rezension zu Jonas Jonassons „Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand“ verfasst habe, so gern ich auch wollte. Das möchte ich künftig vermeiden 😉

Eine weitere Veränderung ist das Linkverzeichnis. Bis heute sammelte ich gute Links zu literarischen Themen und Bücherblogs in der Sidebar. Die Liste wuchs und wuchs und brauchte zu viel Platz. Daher finden alle von mir empfohlenen Literatur-Seiten ihren Platz nun auf einer eigenen Seite, die ihr ganz einfach oben in der Menü-Leiste findet.

Nachdem diese Aufräumaktion nun endgültig erledigt ist – und ihr mit dem Ergebnis hoffentlich ebenso zufrieden seid wie ich – , wird es sicher auch bald mit der nächsten Rezension klappen. Geplant ist zumindest eine für diese Woche – also drückt mir die Daumen, dass keine anderen Dinge dazwischenkommen 🙂