Winnieh the Pooh CollectionZwei Wochen sind vergangenen, seit ich beschloss, jeden Tag mindestens eine Geschichte über Winnie-the-Pooh und seine Freunde zu lesen. Die 20 Geschichten aus dem Classic Story Cupboard sind allesamt erlebt und das kleine Mini-Schränkchen der Hundert-Morgen-Wald-Abenteuer wandert zurück in mein Bücherregal – dieses Mal aber nicht in das SUB-Fach 😉

Mein Vorhaben, täglich mindestens eine Geschichte zu lesen, konnte also problemlos eingehalten werden, tatsächlich bin ich sogar vor der 20-Tages-Frist fertig geworden. Nach den Original-Abenteuern aus der Feder von Alan Alexander Milne geht es nun weiter mit den in „Return to the Hundred Acre Wood“ enthaltenen neuen Geschichten von David Benedictus weiter. Ich bin gespannt, was die Wald-Bewohner erwartet, nachdem Christopher Robin im vorletzten Büchlein des Cupboards den Wald und damit seine Freunde verließ, und ob Pooh weiterhin so viele Gedichte und Lieder kreiert.

Im Übrigen habe ich Tigger direkt nach meinem Artikel vom 18. März im nächsten Büchlein angetroffen. Doch genau wie damals in der TV-Serie konnte ich ihn bisher nicht lieb gewinnen. Jeder der Wald-Bewohner erweckt in mir Sympathien, nur Tigger nicht – dazu ist er mir einfach zu anstrengend 😉

„[…] the Forest was full of gentle sounds, which all seemed to be saying to Pooh, ‚Don´t listen to Rabbit, listen to me.'“

(Alan Alexander Milne: „Tigger is Unbounced“)