Biografien über Autoren, die noch zu deren Lebzeiten erscheinen, sind in der Regel ungewöhnlich. Doch genau dies ist nun der Fall bei dem wohl berühmtesten schwedischen Schriftsteller, Henning Mankell. Die dänische Journalistin Kirsten Jacobsen hat den Bestsellerautoren ein Jahr lang begleitet und porträtiert ihn in ihrem Buch „Mankell (om) Mankell“ („Mankell über Mankell“). Für das Werk hat sich der Schwede erstmals hinsichtlich sich selbst und seines Lebens einer Person aus der Öffentlichkeit anvertraut: Die Biografie zeigt seine Kindheit und Familiensituation ebenso auf wie sein sein späteres Privatleben, Erlebnisse in Afrika, seine politischen/ weltlichen Ansichten, die Bedeutung der Literatur für Mankell und natürlich sein Autorendasein.

„Mankell (om) Mankell“ ist in diesem Monat in Dänemark erschienen. Es folgen Veröffentlichungen in Norwegen, Schweden, Finnland und den Niederlanden. Für eine deutsche Ausgabe gibt es bislang leider keine Pläne.