Wer gut aufgepasst bzw. meinen Blog regelmäßig verfolgt hat, hat sicherlich mitbekommen, dass ich im August Jonas Jonassons „Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand“ kaufte. Frisch aus dem Druck, mit ungewöhnlich langem Titel dürften Roman und Autor den wenigsten ein Begriff sein. Auch mich hat zunächst nur das Cover lockt – und die ersten begeisterten Rezensionen zum Kauf überzeugt.

„Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand“ ist das Debüt des Schweden Jonas Jonasson. In dessen Heimat schlug das Buch im vergangenen Jahr ein wie eine Bombe. Tatsächlich wurde es mit über 700.000 Exemplaren sogar der meistverkaufte Roman des Jahres in Schweden. Um so beeindruckender, dass das Werk seinen Erfolg lediglich der Mundpropaganda zu verdanken hat – die Massenmedien ignorierten Jonassons Debütroman nämlich. Die Blitzkarriere bzw. das Werk an sich überzeugte auch den schwedischen Regisseur, Komiker und Schauspieler Felix Herngren: Er plant bereits eine Filmadaption von „Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand“ und wird sich für Produktion und Regie verantwortlich zeichnen.

Es wird also Zeit, dass ich mich alsbald Jonas Jonassons Buch widme!