Gestern durfte ich auf der Post wieder einmal eine sehr dicke Büchersendung abholen. Ihr Inhalt: „Sayuri“ von der gerade einmal 19-jährigen Autorin Carina Bargmann.

Vor über einem Monat hatte ich ein Rezensionsexemplar beim Arena Verlag angefordert. Ehrlich gesagt, hatte ich schon gar nicht mehr damit gerechnet, dass ich es bekomme – umso größer war dann natürlich die Freude über den Erhalt des 515 Seiten langen Buches.

Eine uralte Prophezeiung. Ein dunkles Geheimnis. Und eine Liebe, die alle Schranken überwinden muss.

Das Wasser des Flusses Shanu droht zu versiegen und der Kaiserstadt den Tod zu bringen. Sayuri und Marje sind gezwungen, in die Wüste zu fliehen. Als sie dem Neffen des verhassten Herrschers begegnen, nimmt ihr Leben eine unvorhergesehene Wendung. Denn Kiyoshi ist auf der Suche nach der Auserwählten, in deren alleiniger Macht es liegt, das tödliche Schicksal aller Stadtbewohner abzuwenden.

Mehr Informationen zu Autorin und Buch

Das Cover des Buches finde ich einfach großartig – ein Kompliment an die Designer! Da bekommt man sofort Lust zu lesen. Doch bevor ich damit beginne, muss ich erst einmal „Saphirblau“ beenden. 😉

An dieser Stelle möchte ich mich schon einmal ganz, ganz herzlich beim Arena Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares bedanken!